Mittwoch, 8. August 2018

Wildpark Gangelt

Der nahe der niederländischen Grenze gelegene Wildpark Gangelt bietet einer stattlichen Anzahl von europäischen Wildtiergattungen viel Lebensraum und den Besuchern tolle Möglichkeiten zur Beobachtung. Außer den regulären Wildgehegen gibt es außerdem eine Falknerei. Dort werden regelmäßig Freiflüge veranstaltet und der Falkner steht gerne für die Beantwortung aller möglichen Fragen zum Thema Falknerei bereit.

Da bei meinem letzten Besuch eines Wildparks vor allem das Haarwild zum Zuge kam, zeige ich hier nun drei Greifvogel-Aufnahmen, ebenfalls allesamt mit dem  AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR fotografiert.

Das erste Bild zeigt einen Falken  auf seinem Ruhesitz. Auch wenn sich die Vögel nicht im Freiflug befinden, verfolgen sie kontinuierlich ihre Umgebung mit ihren scharfen Augen. Ausnahme: sie sind satt und sonnen sich.

Falke auf Ruhesitz

Das zweite Bild zeigt einen Milan im Anflug auf seinen Platz auf dem Falknerhandschuh. Die Vögel sind nicht dressiert und jeder Freiflug ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Es liegt an der Überzeugungskraft des Falkners, ob die Vögel zurückkehren oder auch nicht. Zumeist gelingt dies aber ;-).

Milan und Falkner

Das letzte Bild zeigt schließlich einen Uhu im Anflug. Das mächtige Tier schwebt absolut geräuschlos über die Wiese und der Falkner benötigt einen starken Arm, um den Vogel aufzunehmen.

Uhu im Anflug

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen