Dienstag, 5. Mai 2020

Kappeshamm

Hier mal eine Aufnahme vom schönen Hamm bei Düsseldorf. Der im Hintergrund sichtbare Medienhafen ist so nah, und dennoch trennen Welten diese beiden Düsseldorfer Stadtteile :-).

Wenn abends die Lichter angehen.

Bevor sich das herrliche Zwielicht aus Sonnenuntergang und künstlicher Beleuchtung einstellte, ergab sich außerdem noch eine schöne Gelegenheit, das Dörfchen am Rhein im Schein der untergehenden Sonne zu fotografieren.

Düsseldorf-Hamm in der Abendsonne.

Kappeshamm und der Medienhafen. So nah und doch zwei verschiedene Welten ...

Kurz zur Technik: ich habe an der Nikon D750 das AF-S NIKKOR 70–200 mm F/4G ED VR verwendet. Die Aufnahmen fanden alle auf der Josef-Kardinal-Frings-Brücke statt. Aufgrund der manchmal schwankenden und eigentlich immer leicht wackelnden Brücke habe ich trotz Stativ-Einsatzes den Bildstabilisator eingeschaltet gelassen und auf Aktiv geschaltet, um die Eigenbewegung der Kamera auf der Brücke auszugleichen. Bis zu einer Belichtungszeit von ca. 3s klappt das auch ganz gut. Bei längeren Belichtungszeiten wird der Einsatz des Bildstabilisators - zumindest bei dieser Kamera/Objektiv-Paarung - zum Glücksspiel und ist dann nicht mehr empfehlenswert.

Achtung: beim Fotografieren mit Bildstabilisator kann der tatsächliche Bildausschnitt des gemachten Fotos vom Sucherbild abweichen. Darum lieber etwas herauszoomen und einen Reserverand zum Beschneiden lassen.

Making-of

Hier noch ein paar Eindrücke vom Making-of. Wie man sehen kann, habe ich mich mit einem starken Fahrrad-Rücklicht in die eine Richtung sowie in die andere Richtung gleich mit meinem ganzen Fahrrad und seiner Beleuchtung abgesichert (hier nicht sichtbar). Dies war auch dringend nötig, da die Brücke, auf der ich mich befand, sehr schlecht ausgeleuchtet war und anderer Radfahrer aufgrund der leichten Abschüssigkeit an dieser Stelle mit einem ordentlichem Tempo ankamen. Daher beim Fotografieren immer auch auf die Eigensicherung achten!


Keine Kommentare:

Kommentar posten